Gedenken, Antisemitismus, Israel: Wo stehe ich?

Online-Workshop mit Anita Haviv-Horiner (Freitag 25.2. und Samstag 26.2.) Das Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmenden Einblicke in jüdisch-israelische Perspektiven zu vermitteln und zu eigenen Reflexionen anzuregen. Ausgehend von Anita Haviv-Horiners Biographie und ihrer lebenslangen Auseinandersetzung mit den Leitfragen des Workshops, „Gedenken, Antisemitismus, Israel: Wo stehe ich?“ soll bei den Teilnehmenden ein Prozess der […]

Burak Yilmaz liest aus Ehrensache. Kämpfen gegen Judenhass

Internet Burak Yilmaz liest aus Ehrensache. Kämpfen gegen Judenhass Moderation:  PD Dr. Karsten Uhl Eintritt: frei Burak Yilmaz Autor Burak Yilmaz, 1987 als Sohn türkisch-kurdischer Eltern in Duisburg geboren, lebt als selbstständiger Pädagoge in seiner Heimatstadt. Er initiierte u.a. das Projekt Junge Muslime in Auschwitz und leitet die Theatergruppe Die Blickwandler. Für sein vielfältiges Engagement gegen […]

Veranstaltung der MASCH-Hochschulgruppe: Die kapitalistische Produktionsweise und die Entstehung des modernen Antisemitismus am Anfang des 19. Jahrhunderts

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert wurde religiöser Judenhass in sozialer Konfliktverschiebung umgeformt und der moderne Antisemitismus erfunden. Weil sie nicht mit der kapitalistischen Produktionsweise fertig wurden, machten ständische zünftige Gesellschaften nicht Strukturen, sondern Abstammung und Herkunft der Kapitalisten für ihre Probleme verantwortlich. Karl Marx analysiert im „Kapital“ die Veränderungen, die die kapitalistische Produktionsweise […]

Die “Elite der Nation” – die deutsche Burschenschaft im extrem rechten Milieu

Die „Elite der Nation“? Die „Deutsche Burschenschaft“ im extrem rechten Milieu Der Dachverband „Deutsche Burschenschaft“ (DB) galt schon immer als der Rechtsaußenverband unter den Studentenverbindungen. Über Jahrzehnte versammelten sich in seinen Reihen akademische rechte Männer vom CDU-Stahlhelmflügel bis zur NPD. Seit 1996 splitterten immer rechtskonservative Burschenschaften von der DB ab. Zurück blieben die völkischen Hardliner, […]

Antisemitismus und die AfD

Antisemitismus und die AfD Vortrag und Diskussion mit Stefan Dietl Antisemitismus gehört zu den wesentlichen Ideologieelementen der deutschen Rechten. Zwar finden antisemitische Vorurteile und Stereotype bis weit in die sogenannte bürgerliche Mitte Verbreitung, in der politischen Rechten ist der Antisemitismus jedoch unabdingbarer Bestandteil ihrer wahnhaften Welterklärung. So auch in der AfD. Obwohl der Antisemitismus dem […]

Zeitzeugin-Gespräch mit Marianne Wilke

Marianne Wilke wird uns heute an ihrer Geschichte teilhaben lassen. Sie wurde 1929 in Hamburg geboren und musste als Kind den Nationalsozialismus erleben. Von ihren Erfahrungen als sogenannte „Halbjüdin“ wird sie uns ebenso erzählen wie von den Konsequenzen, die sie persönlich für die Gegenwart aus der NS-Geschichte zieht. Die Veranstaltung ist Teil von respekt* – […]

Taking space for reflection – Zur Bildungsarbeit von Teamer*innen mit Rassismus- und/ oder Antisemitismuserfahrungen

Aufbauend auf unseren Workshop am 14.10. wollen wir uns in dieser Veranstaltung mit traumasensibler Bildungsarbeit beschäftigen. Hierfür schauen wir uns konkrete Methoden von BiLaN an und besprechen mögliche Fallstricke. Im Fokus dieser Sitzung steht vor allem die Frage, wie wir als BIPoC Teamer*innen einen pädagogischer Raum schaffen, in dem das Potenzial möglicher Verletzungen auf Grund […]

Formen des Judenhasses von der Antike bis zur Gegenwart

Der Hass auf Jüdinnen und Juden ist auch noch im 21. Jahrhundert ein weltweit verbreitetes und mörderisches Phänomen. Nicht nur islamistische Regime wie der Iran und die vom ihm unterstützten Terrorgruppen Hamas und Hisbollah bedrohen Jüdinnen und Juden, auch in den ‚westlichen‘ Gesellschaften grassieren antisemitische Vorstellungen – auf allen Seiten des politischen Spektrums, in allen […]

Der Antisemitismus und das Verhältnis der AfD zum jüdischen Staat

Nicht an Israels Seite, an seiner Stelle wollen sie sein. Der Antisemitismus und das veränderte Verhältnis der AfD (und anderer) zum jüdischen Staat. Der Antisemitismus äußerte sich auch bei Parteien wie AfD und FPÖ bis vor wenigen Jahren im antizionistischen Ressentiment. Obwohl es nach wie vor weit verbreitet ist, sind die neuen Bekenntnisse zu Israel […]

Fachtag: Antisemitismus an Schulen

„Du Jude“ als Schimpfwort auf dem Pausenhof, provozierende Memes in Chatgruppen, relativierende Bemerkungen im Geschichtsunterricht – antisemitische Einstellungen bei Schüler*innen sind eine traurige Realität. Oft besteht bei Pädagog*innen Unsicherheit, wie sie auf solche Vorfälle reagieren sollen. Im Rahmen des Fachtags diskutieren wir die Frage, wie Lehrkräfte antisemitischen Denkweisen begegnen und Schulen eine klare Haltung gegen […]