Impf(un)gerechtigkeit global – Rolle von Patenten

„Kein Land wird sicher sein, wenn nicht alle geschützt sind“: Wie aber kommen wir zu einer gerechten weltweiten Versorgung mit dem Corona-Impfstoff und anderen lebenswichtigen Medikamenten? Wie kommen die Menschen im Globalen Süden an den Impfstoff? Bei diesen brennenden Fragen haben nun die USA einen ersten großen Schritt gemacht. Sie unterstützen, den Patentschutz auf Covid-19-Impfstoffe […]

Europas Neue Grenzen – Deutschland, die EU und die europäische Migrationspolitik

Während die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, immer weiter steigt, sinkt die Zahl der Menschen, die in der EU ankommen. Im Workshop wird beleuchtet, mit welchen Mitteln Deutschland und die EU ihre Migrationspolitik weit vor die eigenen Außengrenzen verlagert haben. So schließen EU-Staaten sogenannte Migrationspartnerschaften mit anderen Staaten, damit diese bereits […]

Das Migrant Mama Festival

Austausch, Musik, Vortrag Mi, 05.05.2021 19:00 – 21:00 Nach ihrem erfolgreichen Buch „Mama Superstar“ starten die Preisträgerinnen des Integrationspreises 2019 und Gründerinnen von „My Migrant Mama“ ein neues Abenteuer, mit der Organisation eines interkulturellen online Festivals:   „Das Migrant Mama Festival“ wird vom 5. bis 7. Mai 2021 stattfinden, komplett digital.   Unter dem Motto […]

Das Konzept des Buen Vivir und die Lage in Bolivien

Die diesjährige Werkstatt der Offenen Arbeit steht unter dem Motto „Wie wollen wir leben?“. Doch wer ist „Wir“? Am Beispiel Boliviens werden in der Veranstaltung die Auseinandersetzungen um das Konzept des Buen Vivir und das gegenteilige Konzept der Entwicklung mit Hilfe des Neoextraktivismus und der wirtschaftlichen Expansion verdeutlicht. Hier geht es um die grundsätzliche Frage […]

Buchvorstellung: Matthias Schindler; Vom Triumph der Sandinisten zum demokratischen Aufstand – Nicaragua 1979-2019

Die sandinistische Revolution der 1980er Jahre war einmal die große Hoffnung einer ganzen politischen Generation, die sich weltweit für einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz einsetzte. Dieser Traum wurde am 18. April 2018 und in den darauffolgenden Wochen endgültig zerstört, als der nicaraguanische Präsident Daniel Ortega unter der eigenen Bevölkerung ein entsetzliches Blutbad anrichtete. Wie konnte […]

Vom Triumph der Sandinisten zum demokratischen Aufstand – Nicaragua 1979-2019

Die sandinistische Revolution der 1980er Jahre war einmal die große Hoffnung einer ganzen politischen Generation, die sich weltweit für einen Sozialismus mit menschlichem Antlitz einsetzte. Dieser Traum wurde am 18. April 2018 und in den darauffolgenden Wochen endgültig zerstört, als der nicaraguanische Präsident Daniel Ortega unter der eigenen Bevölkerung ein entsetzliches Blutbad anrichtete. Wie konnte […]

Digitaler Kongress: Geteilte Heimaten

Gibt es im Jahr 2021 eine deutsche und europäische “Einheit in Vielfalt?” Über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung und dem Beginn der Transformationen im Osten des Kontinents untersucht der Kongress, welche Verwerfungen und Polarisierungsprozesse Deutschland und Europa gegenwärtig kennzeichnen. Er interessiert sich sowohl für trennende, als auch für einende Momente der deutschen und europäischen Geschichte. […]

Feministische Proteste in Polen

Feministische Proteste in Polen Seit der Verschärfung des polnischen Abtreibungsrechts im Herbst 2020 durch ein Verfassungsgerichtsurteil haben fast eine halbe Millionen Pol*innen dagegen demonstriert. Kein anderes Thema hat in den vergangenen Jahren so viele Menschen in Polen auf die Straße gebracht. Bereits 2016 starteten die dezentral von feministischen Netzwerken organisierten Proteste. Das besondere ist, dass […]

Al-Aqsa oder Tempelberg Der ewige Kampf um Jerusalems heilige Stätten

Tempelberg für die Juden, drittwichtigstes Heiligtum für die Muslime: Der Komplex aus Felsendom, Al-Aqsa-Moschee und Klagemauer ist der geheimnisvollste und umstrittenste heilige Ort der Welt. Joseph Croitoru erzählt seine 3000-jährige Geschichte und schildert, wie der Streit um Jerusalems heilige Stätten seit dem 19. Jahrhundert immer weiter eskaliert ist. Inzwischen planen jüdische Eiferer einen „dritten Tempel“, […]

Vorher. Nachher. Mittendrin. Corona in Europa – Griechenland

Erfahrungen und Perspektiven in der Pandemie | Gesprächsreihe Griechenland wurde von der Pandemie stark getroffen. Trotz eines harten Lockdowns verharrten die Infektionszahlen lange auf einem hohen Niveau. Das Land, das sich erst langsam von der schweren Staatsschuldenkrise erholte, stürzte erneut in eine Rezession. Große Hoffnungen verbinden sich jetzt mit dem europäischen Corona-Wiederaufbaufonds. Über die aktuelle […]