Datum

Nov 24 2022
Expired!

Uhrzeit

18:00 - 20:00
EA Sachsen

Landraub, soziale Konflikte und Ernährungssicherheit in Afrika

Die Nachfrage nach Rohstoffen und Nahrungsmitteln steigt weltweit – und damit der Nutzflächenverbrauch. Ländereien, die sich zum Landbau oder Abbau von Rohstoffen eignen, sind zu einer Handels- und Spekulationsware des 21. Jahrhunderts geworden. Landvergabe an Investoren, sehr häufig aus der Verschuldung heraus, ohne Berücksichtigung menschenrechtlicher und ökologischer Standards und Verfahren ist als Landraub (land grabbing) bekannt.
In vielen afrikanischen Staaten nimmt Landraub dramatisch zu. Rund 70 Prozent der Landdeals spielen sich in Subsahara-Afrika ab. Viele betroffene Regionen können so nicht ausreichend Nahrungsmittel für die eigene Bevölkerung produzieren. In der Folge entstehen Abhängigkeiten von den Weltagrarmärkten und ihren Preisen für Grundnahrungsmittel. Der Ukrainekrieg mit den Auswirkungen von Lieferengpässen und drastischen Preisanstiegen für Getreide, Futtermittel und Dünger treffen viele Staaten auf dem afrikanischen Kontinent. Landraub gefährdet in vielerlei Hinsicht den sozialen Frieden. Der Streit um natürliche Ressourcen ist weltweit eine der Hauptursachen für Konflikte. Demographische Entwicklungen deohen die Herausforderungen in den kommenden Jahren zu verschärfen.
Die Online-Veranstaltung analysiert Landraub in ausgewählten afrikanischen Staaten. Im Zentrum stehen dabei die Folgen für die Bevölkerung, insbesondere im Hinblick auf soziale Konflikte und Ernährungssicherheit.

Referentin
Dr. Lisa Hoffmann arbeitet am GIGA Institut für Afrika-Studien in Hamburg. Sie hat zum Thema „Sozialer Zusammenhalt in Subsahara-Afrika“ promoviert und bislang vor allem in Westafrika (Ghana, Liberia, Sierra Leone und Togo) geforscht. Momentan beschäftigt sie sich mit den Auswirkungen von Palmölinvestitionen auf soziale Konflikte und mit der Rolle von Religion für Frieden, Konflikt und Entwicklung.

Kooperationspartner
Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT)

Leitung
Dr. Julia Gerlach – Evangelische Akademie Sachsen
Dorothea Milde – Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage

Anmeldung
Kerstin Dreyer – akademie@evlks.de

 

Veranstalter:
Evangelische Akademie Sachsen