Datum

Dez 12 2022

Uhrzeit

18:00 - 22:00
Heinrich-Böll-Stiftung

Thementage Don’t forget

Informationen, Kultur und Diskussionen über vernachlässigte Krisengebiete

Die Pandemie und der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine haben viele Themen, Krisen und Konflikte an Europas Grenzen und im globalen Süden in den Hintergrund gerückt. Gleichzeitig schaffen es gerade die erheblichen sozioökonomischen Auswirkungen dieser beiden Krisen auf den globalen Süden bis in den hiesigen Schlagzeilen, meist jedoch nur schubweise.

Bei den vier Thementagen Don’t forget befassen wir uns jeweils mit Gebieten und Krisen, die entweder gänzlich von der politischen Agenda verschwinden oder zumindest recht weit unten in den westlichen Prioritäten landen, etwa Syrien, Afghanistan, West- bzw. Ostafrika, Flüchtlinge an Europas Grenzen und Seenotrettung im Mittelmeer. Die Thementage bieten eine Mischung aus Kulturbeiträgen, Inputvorträgen und Diskussionen über Hintergründe, aktueller Stand und politische Perspektiven. Die Veranstaltungen geben auch Gelegenheit für Vernetzung und informellen Austausch.

Weitere Details zu den einzelnen Veranstaltungen folgen.

Datum: Mo. 12.12., Di. 13.12., Mo. 19.12., Di. 20.12., jeweils 18-22 Uhr

Ort: Ludwigsburg – Scala Kultur Live gGmbH

Eine hybride Veranstaltungsreihe (Online/Präsenz) in Kooperation mit Scala Kultur Live gGmbH.


Syrien (12.12.)

18:00-19:00 Uhr:          Infostand Landeszentrale politische Bildung

19:00-20:00 Uhr:          Film „Her Stories“

20:00-20:20 Uhr:          Mazen Mohsen – Musik

20:20-20:40 Uhr:          Pause

20:40-21:20 Uhr:          Faisal Hamdo mit dem Buch “Fern von Aleppo

21:20-22:00 Uhr:          Olaf Oehmichen (ziviler Seenotretter)


Afghanistan (13.12.)

18:00-19:00 Uhr:          Infostand und Workshop Landeszentrale für politische Bildung

19:00-20:00 Uhr:          Dr Peter Hölzle (Journalist u. VHS Ludwigsburg) – Vortrag Talibanherrschaft

20:00-20:45 Uhr           „Wir sind noch da! Mutige Frauen aus Afghanistan“

20:45-21:00 Uhr:          Pause

21:00-22:00 Uhr:

Podium:

  • Axel Steier (Vorstandsmitglied Mission Lifeline)
  • Matthias Hofmann (Historiker& Orientalist, Medienwissenschaftler),
  • Mersedeh (Migrantifa Stuttgart)

Sahel Zone (19.12.)

18:00-19:00 Uhr:          Workshop und Infostand Landeszentrale für politische Bildung

19:00-19:45 Uhr:          Mathias Hofmann –  Vortrag Mali, Burkina Faso

19:45-20:20 Uhr:          Arnold Schölzel – Vortrag zu Thomas Sankaras

20:20-20:40 Uhr:          Pause

20:40-21:20 Uhr:          Volker Gerdesmeier – Leiter Afrikareferat Caritas International

21:20-22:00 Uhr:          Film „Schokolade –  Das bittere Geschäft“


Ukraine (20.12.)

18:00-19:00 Uhr:             Infostand Landeszentrale für politische Bildung

19:00-20:00 Uhr:             Mathias Hofmann – Geschichte Ukraine und aktuelle Situation

20:00-20:40 Uhr:             Jo Angerer – Buch „Wenn Widerstand weiblich ist“

20:40-21:00 Uhr:             Pause

21:00-22:00 Uhr:
Podium:

  • Joachim Schlecht (Asylpfarrer) und Geflüchtete BIPoC aus Ukraine,
  • Perspektive einer NGO zur humanitären Situation in der Ukraine
  • Netzwerk Pro Sinti und Roma Elisa Söll