„Vorbeugende Verbrechensbekämpfung“ und die Hamburger Kriminalpolizei als Akteurin von NS-Verbrechen

Während die Gestapo als ausführendes Organ von NS-Verbrechen weithin bekannt ist, rückte die nationalsozialistische Kriminalpolizei erst in den 1990er-Jahren zunehmend in den Fokus von Forschung und Öffentlichkeit. Insbesondere ihre Beteiligung an der sozialrassistisch begründeten Verfolgung von Bevölkerungsgruppen wie Sinti und Roma, Homosexuellen oder Kleinkriminellen und Obdachlosen galt lange nicht als NS-spezifisches Verbrechen, sondern vielmehr als […]

LIVESTREAM: Die mir von der Wehrmacht angebotenen Kriegsgefangenen sind derart entkräftet“ – Sowjetische Kriegsgefangene in Bremer Arbeitskommandos 1941-1945

„Die mir von der Wehrmacht angebotenen Kriegsgefangenen sind derart entkräftet“ – Sowjetische Kriegsgefangene in Bremer Arbeitskommandos 1941-1945 Online-Vortrag von Andreas Ehresmann, Ronald Sperling und Ines Dirolf Pandemiebedingt findet der Vortrag online statt. Der Link wird am Tag der Veranstaltung hier bekannt gegeben: https://media.kukoon.de/ Sowjetische Kriegsgefangene bildeten eine der größten Opfergruppen des Nationalsozialismus. Die Wehrmacht brachte […]

LIVESTREAM: Geschichte wird gemacht – aber wie und von wem?

Livestream: Geschichte wird gemacht – aber wie und von wem? Stream unter: media.kukoon.de Das Erinnern an die Verbrechen und ein würdiges Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ist und bleibt wichtig. Darin sind sich ein großer Teil der Bremer:innen und auch viele Politiker:innen einig. Doch wie sollten diese Erinnerung(en) eigentlich gestaltet sein? Wie sollten die […]

Living a life that matters! Zeitzeugengespräch mit dem Auschwitz-Überlebenden Ben Lesser

Ben Lesser ist einer der letzten noch lebenden Holocaust-Überlebenden und wir haben die Möglichkeit ihn persönlich kennenzulernen. Er wird am 09.02.2021, um 19 Uhr online mit uns über sein Leben sprechen. Ben Lesser (92) überlebte ein gefürchtetes Ghetto, den dreitägigen Todeszug ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, das Lager Auschwitz selbst, den mörderischen 700 km langen Todesmarsch nach […]

Digitales Zeitzeugengespräch mit Pieter Kohnstam

Anlässlich des Internationalen Shoa Gedenktags veranstaltet das Anne Frank Zentrum ein digitales Zeitzeugengespräch mit Pieter Kohnstam mit einer Lesung aus seinem Buch »Mut zum Leben«, am Dienstag, 2. Februar 2021, von 19 bis 21 Uhr. Pieter Kohnstam lebte als Kleinkind in direkter Nachbarschaft der Familie von Anne Frank in Amsterdam und kannte Anne Frank persönlich. […]

Visuelle Zeugnisse: Zeichnungen aus Konzentrationslagern als historisches Material

Zeichnungen, Skizzen und andere künstlerische Arbeiten, die Häftlinge in den Konzentrationslagern anfertigten, sind mittlerweile Bestandteil zahlreicher Ausstellungen in KZ-Gedenkstätten und werden auch in der Vermittlungsarbeit eingesetzt. Was zeigen diese Bilder und wie werden darin z.B. der KZ-Alltag, Gewalt und Hunger dargestellt? Wie unterscheiden sich die Arbeiten, die während der Haftzeit entstanden, von denen aus der […]

Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus

Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus Herbert Diercks, Kurator der Ausstellung „Rund um die Alster“, die noch bis zum 27. Februar in der Zentralbibliothek gezeigt wird, stellt Hamburger Geschichte(n) in der Zeit des Nationalsozialismus vor, die sich „rund um die Alster“ abspielte(n): Bereits 1926 hielt Adolf Hitler im Hotel „Atlantic“ eine programmatische Rede […]

Schwarze Menschen im Nationalsozialismus: Verfolgung – Selbstbehauptung – Widerstand

Über das Schicksal Schwarzer Menschen unter nationalsozialistischer Herrschaft ist bis heute nur wenig bekannt. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf die Diskriminierung und Verfolgung, aber auch auf Selbstbehauptung und Widerstand Schwarzer Menschen im Nationalsozialismus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Schwarzen Menschen aus Hamburg – darunter die afrodeutsche Jugendliche und spätere politische Aktivistin und Liedermacherin Fasia Jansen, […]

Wir fühlen uns miteinander verbunden – Die Enkeltochter eines alliierten Soldaten und ihre Begegnungen mit Nachkommen von NS-Verfolgten

Schon als kleines Mädchen wusste Jennifer Orth-Veillon, dass ihr Großvater Dr. William J. Hagood Jr. als Arzt im Zweiten Weltkrieg nach Europa geschickt worden war. Ihre Mutter organisierte sogar einen Besuch ihres Großvaters in Jennifers Schule, wo er von der Befreiung des Konzentrationslagers Hannover-Ahlems, einem Außenlager des KZ Neuengamme, durch sein Regiment berichtete. Bei dem […]

Briefe aus der Hölle. Die Aufzeichnungen des jüdischen Sonderkommandos in Auschwitz

Als 2017 das Zeugnis Marcel Nadjaris an die Nachwelt mit aufwändiger Technik entziffert werden konnte, war dies eine Sensation: Die letzte der »Aufzeichnungen aus der Hölle«, der geheimen Botschaften der jüdischen Häftlinge des Sonderkommandos in Auschwitz-Birkenau, war wieder lesbar gemacht. Dieser Band versammelt erstmals alle neun Zeugnisse von Mitgliedern des Sonderkommandos in deutscher Übersetzung und […]