Online-Workshops zum Thema Fake News

Das Bildungsprojekt spreu X weizen lädt zu Online-Workshops zum Thema Fake News ein: In Zeiten von Querdenken-Demos, sich rasant verbreitenden Fake News und dem „Lügenpresse”-Vorwurf ist es wichtiger denn je, einen kühlen Kopf zu bewahren und die Spreu vom Weizen zu trennen. Wenn ihr euch fragt, was ihr gegen Fake News tun könnt oder welche […]

VERFLECHTUNGEN: RASSISMEN UND ANTISEMITISMUS IN DER BILDUNGSARBEIT

Nicht zuletzt angesichts des zunehmenden rassistischen und antisemitischen Denkens und gewalttätigen Handelns in der Gegenwart stellt sich die Frage nach der Bedeutung verflechtungsgeschichtlicher Ansätze in der historisch-politischen Bildung. Welchen Gewinn kann es haben, wenn Rassismus und Antisemitismus in der Bildungsarbeit in Bezug zueinander gesetzt werden? Welche Herausforderungen sind damit verbunden? Und kann eine solche verflechtungsgeschichtliche […]

The Institutional Life of Intersectionality

This talk aspires to historicize the present moment, one where intersectionality is celebrated as “part of the gender studies canon,” (Baca Zinn 2012) “the most cutting-edge approach to the politics of gender, race, sexual orientation, and class” (Hancock 2011), and “the most important contribution that women’s studies … has made so far” (McCall 2005). In […]

Intersektionalität als Analytik in Subjektivierungs- und Bildungsprozessen von Schwarzen Frauen* und Women of Color

Das Paradigma der Intersektionalität erlaubt es, eine strukturelle Perspektive auf das Ineinandergreifen von Herrschaftsstrukturen in den Blick zu nehmen und zudem das Erleben und die Erfahrungen der Subjekte zu betrachten. Besonders wenn die historische Kontinuität kolonialer Formationen und Episteme Berücksichtigung finden, wird deutlich, wie Subjektivierungen Schwarzer Frauen* und Women of Color Gestalt annehmen. Ziel des […]

Antiziganismus erkennen, verstehen und begegnen im Bildungsbereich mit Marko D. Knudsen

Schulsozialpädagoge Marko D. Knudsen (Bildungsverein der Roma zu Hamburg e. V.) führt führt in das Thema „Antiziganismus“ ein und hilft anhand des gesellschaftlichem herrschendem Antiziganismus über stereotype Denk- und Erklärungsansätze aufzuklären– ein wichtiger Schritt für eine Zukunft mit weniger Diskriminierung. s – ein wichtiger Schritt für eine Zukunft mit weniger Diskriminierung. Die Geschichte der Roma […]

Subjekt- die Ordnung, das Lieben – Prof. Dr. Paul Mecheril

Die Ordnung des Rassismus formt einen Raum der Subjektivierung, ein strukturierter und strukturierender Raum, in dem aus Individuen „Subjekte” werden, deren Handlungsfähigkeit und Selbstverständnis vermittels der Erfahrungen, die sie in dem Raum machen an seine Struktur gebunden bleiben, diese aufnehmen, bestätigen, aber auch transformieren und modifizieren. In Text-Bruchstücken nähere ich mich diesem Zusammenhang. Zur Person: […]

Vielfalt im Kinderzimmer mit Tebogo Nimindé-Dundadengar und Olaolu Fajembola

Wer sind die Heldinnen & Helden in unserer Kinderliteratur und wer wird im Spielzeug dargestellt? Warum ist Repräsentation aller Kinder so wichtig? Ein rassismuskritischer und diskriminierungssensibler Blick ins Kinderzimmer!“ Von: Tebogo Nimindé-Dundadengar (B.Sc. Psychologie) und Olaolu Fajembola (M.A. Kulturwissenschaften) Gründerinnen von tebalou.de ür die Teilnahme an den Vorträgen ist eine einmalige unverbindliche Anmeldung unter folgendem […]

Diskriminierungskritische Bildung – Saraya Gomis

Der Vortrag beschäftigt sich anhand von Schule – Macht – Rassismus über Grundlagen hinaus mit der Frage, was rassismuskritische Bildung in Schule für zum Beispiel den Unterricht, die Schulentwicklung oder das Beschwerdemanagement bedeuten kann. Zur Person: Saraya Gomis, Lehrende und Lernende, Bildungsaktivistin,ehrenamtlich bei EOTO aktiv TEILEN ERWÜNSCHT! #rassismuskritik #bildungmachtrassismus #sarayagomis

Diversitätssensibilität. Die Erweiterung der Professionskompetenz von (angehenden) Lehrer*innen

In seinem Vortrag mit dem Titel “Diversitätssensibilität. Die Erweiterung der Professionskompetenz von (angehenden) Lehrer*innen” geht Prof. Dr. Karim Fereidooni auf die Konstruktion von ‚Normalität’ in unserer Gesellschaft und in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen ein und problematisiert diesen Konstruktionsprozess, weil dadurch Ausschlüsse entstehen. Ferner stellt er unterschiedliche Theorien und Studien zum Thema Diversitätssensibilität dar und präsentiert Maßnahmen, die […]