Zwischen „Klimadiktatur“ und „Seuchensozialismus“ – Klimakrise und Coronapandemie im Auge der radikalen Rechten

Die Corona-Pandemie bestimmt den politischen Diskurs in Deutschland. Quer durch das politische Spektrum wird über mögliche Maßnahmen und ihre sozialen und ökonomischen Folgen diskutiert. Doch nicht alle  sehen in der globalen Pandemie überhaupt eine ernstzunehmende Bedrohung. Gerade von der politischen Rechten wird die Gefahr der Corona-Krise relativiert oder gänzlich geleugnet. Die Leugnung und Relativierung einer […]

Die Zerstörung der Humanität – Gefahr der Atomenergienutzung

Die Nutzung der Atomenergie galt in den 1950er Jahren als der Schlüssel zur Lösung der Energiefragen in der Welt. Vom goldenen Atomzeitalter mit einer fast unversiegbaren Quelle für die Gegenwart und Zukunft wurde geträumt und gesprochen. Doch mit der Nutzung der Kernenergie hatte die Menschheit gleichzeitig auch ein eine hochriskante Technologie gewonnen, die letztlich zur […]

Rechte Gewalt gegen Aktivist*innen – Erfahrungen und Gegenstrategien

Politische Aktivist*innen sind ein zentrales Feindbild rechter Akteur*innen. Dort, wo es die gesellschaftliche Stimmung  zulässt und rechte Strukturen fest verankert sind, werden sie von Rechten offen angefeindet und angegriffen.  Wir sprechen mit dem Berliner antirassistischen Aktivisten Ferat Kocak und mit Klimaaktivist*innen von Fridays for Future (Bitterfeld und Zwickau) und KeineA14 (Altmark) über ihre Erfahrungen. Sie […]

Klimaschutz durch rechtsoffene Atompoltik? Nein Danke!

Im Dezember 2022 sollen die letzten AKW in Deutschland vom Netz gehen. Das ist Ergebnis jahrzehntelanger harte Auseinandersetzung um den zynischen Betrieb von Atomanlagen. Nach dem dreifach GAU von Fukushima schienen auch die letzten Pro-Atom-Stimmen verstummt zu sein. Doch im Juli 2020, in die Stille nach dem ersten Corona Lockdown platzte eine lautstarke Initiative mit […]

Rechte Ideologien rund um „Überpopulation“

„Wie viele Menschen hält unsere Erde noch aus?“ – das war und ist eine rhetorische Frage, die sich in den vergangenen Jahrzehnten in das Umweltbewusstsein eingebrannt hat. Gepaart mit der steilen Wachstumskurve der Weltbevölkerung und Massenbildern aus Indien, China oder Nigeria ist das Horrorszenario komplett: Die Erde ist überbevölkert! Diese Rhetorik hat eine lange, menschenfeindliche […]

Ein neues Zeitalter – Das Anthropozän?

Das menschliche Wirken reicht mit einer enormen Gewalt bis ins Innerste der natürlichen Systeme und Prozesse. Es scheint, als habe der menschliche Einfluss die Vorstellung überholt, die Natur sei ein sich selbst regulierendes System, welches sich steuert und reproduziert. Der Mensch sei zwar selbst Teil der Natur, habe aber auf Grund seiner Entwicklung die Möglichkeit, […]

„Die Grenzen und das Klima schützen“ – Das Konzept „Klimaflucht“ zwischen Anerkennung und rechter Vereinnahmung

Durch den Klimawandel nehmen Umweltkatastrophen zu, lebenswichtige Ressourcen wie Wasser und fruchtbarer Boden werden knapp und ganze Regionen unbewohnbar. Nicht erst in der Zukunft, sondern schon heute. Daran knüpft die Forderung an: Die Klimakrise soll als Fluchtgrund anerkannt werden. Aktivist*innen und Migrationsforscher*innen warnen jedoch, dass mit der Bezeichnung als „Klimaflucht“ soziale und ökonomische Faktoren unsichtbar […]

Klima, Gender & Care: “Solidarische Care-Ökonomie: Revolutionäre Realpolitik für Care und Klima” – Vortrag von Prof. Dr. Gabriele Winker

Sorgearbeit, insbesondere die unentlohnte Arbeit in Familien, wird weitgehend ignoriert und viel zu wenig unterstützt. Sie scheint ebenso wie die natürlichen Ressourcen unbegrenzt zur Verfügung zu stehen. Dies führt zu menschlicher Erschöpfung und ökologischen Katastrophen. Wie eine solidarische Ökonomie die Unterstützung von Sorgearbeit und den Stopp der Klimazerstörung in den Fokus rücken kann? Melde dich […]

Veranstaltungsreihe Geschlechter(un)gerechte Hochschulen

Nach der Themenwoche “Geschlechter(un)gerechte Hochschulen” folgen nun die Follow-Up-Veranstaltungen. Dazu haben wir eine Veranstaltungsreihe organisiert, die auch über den universitären Kontext hinaus in insgesamt vier Veranstaltungen die Themen Geschlechtergerechtigkeit und Feminismus aufgreift. Auf einen Blick: Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei, öffentlich und findet online via Zoom statt. Termine: Dienstags, 8. Juni / 28. September / 19. […]

Die Grenzen des Klimaschutzes in einer wachstumsfixierten Wirtschaft in Szenarien und Praxis

// Eine Veranstaltung der HTW Berlin // Mit Kai Kuhnhenn vom Konzeptwerk —– Beim zweiten Termin mit Kai wird es darum gehen, inwiefern der Fokus auf Wirtschaftswachstum eine effektive Klimapolitik erschwert und welche Rolle die Wissenschaft dabei spielt, in dem sie keine alternativen Pfade aufzeigt. Nebenbei könnt ihr dabei noch etwas über Energiesysteme und Klimamodelle […]