Date

Feb 09 2021

Time

18:00 - 21:00
W3 Hamburg

THE SOCIAL DILEMMA

Die Doku „The Social Dilemma” kritisiert die Folgen sozialer Medien für die Gesellschaft. Entsteht mehr Hate und Fake, damit Digitalkonzerne mehr Werbung verkaufen können? Zerbricht unsere Öffentlichkeit, weil Algorithmen uns in Social Communities ohne sozialen Austausch einfangen? Und wie gefährdet dies demokratische Wahlen?

Dokumentarfilm von Jeff Orlowski (USA 2020, 93 Min, Deutsch + OT mit dt. UT)

Anmeldung an info@w3-hamburg.de

Film
Di, 09.02.2021
18:00 – 21:00
Mit: Dr. Julian Jaursch – Stiftung Neue Verantwortung und Experte für DarkAds und digitale Wahlwerbung

 

Viele Insider der Tech-Branche, wie zum Beispiel ehemalige Angestellte von Google, Instagram, YouTube, Apple, Twitter und Facebook, kommen dazu zu Wort. In einer Mischung aus Interviews und eingeflochtenen Medienberichten werden die Mechanismen erklärt, mit denen Tech-Unternehmen versuchen ihre Nutzer*innen zu manipulieren: Wie es gelingt, über Like-Buttons jeden unserer Schritte im Netz zu verfolgen und über geschickt platzierte, individualisierte Inhalte unsere Aufmerksamkeit zu lenken.

Wie kommen wir aus dem Digitalen Dilemma der vermeintlich kostenlosen Dienste heraus, die Gesellschaft und Demokratie schädigen? In welchem Umfang und mit welchen konkreten Maßnahmen können Tech-Firmen reguliert werden? Und welche Rolle spielen Politik und Zivilgesellschaft dabei, einen verantwortungsvollen, transparenten Ordnungsrahmen für soziale Netzwerke durchzusetzen? Darüber wollen wir im Anschluss an den Film diskutieren.

 

Die Veranstaltung bildet den Auftakt einer monatlichen Filmreihe, die sich kritisch mit aktuellen Entwicklungen im digitalen Zeitalter in Wirtschaft und Demokratie auseinandersetzt und von Goliathwatch e.V. in Kooperation mit der W3 veranstaltet wird. Goliathwatch wird hierfür aktuell gefördert von der Bewegungsstiftung – Anstöße für soziale Bewegung.

 

Hinweise zur Teilnahme:

  • Die Veranstaltung findet im digitalen Raum statt. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung verschicken wir am Tag der Veranstaltung an alle, die teilnehmen möchten, per Mail. Wir bitten deshalb um Anmeldung zur Veranstaltung bis Dienstag, den 9. Februar 2021 10 Uhr an info@w3-hamburg.de  
  • Zur Durchführung des online-Workshops nutzen wir das Programm BigBlueButton. Hinweise zur Nutzung des Programms gibt es unter W3_Anleitung BigBlueButton
  • Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss und Lautsprecher benötigt. Die Nutzung von Kamera und Audio seitens der Teilnehmenden für die anschließende Diskussion ist optional. Fragen und Diskussionsbeiträge können auch über die Chat-Funktion eingebracht werden und sind herzlich willkommen. Falls vorhanden empfehlen wir die Nutzung eines LAN-Kabels für eine stabilere Internetverbindung.
  • Der online-Konferenzraum ist bereits 10 Minuten vor Beginn geöffnet.
  • Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Bitte keine Screenshots und/oder Mitschnitte von der Veranstaltung anfertigen.
  • Für die Veranstaltung gelten die Datenschutzbestimmungen W3_Online-Veranstaltungen
  • Für die Verwendung der Software BigBlueButton übernehmen die Veranstalter*innen keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von BigBlueButton können hier eingesehen werden: https://bigbluebutton.org/privacy/
  • Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Personen mit rassistischen oder anderweitig menschenverachtenden oder diskriminierenden Äußerungen von der Veranstaltung auszuschließen.