Date

Jun 08 2021

Time

18:00 - 19:30
W3 Hamburg

Popkultur: Widersprüche und Widerstände

Popkultur ist ein Spannungsfeld. Zum einen ist sie ein Ort, an dem immer wieder die gleichen stereotypen Bilder inszeniert und verfestigt werden. Zum anderen kann sie ein Ort sein, der Brüche schafft und Widerstände ermöglicht. Nirgendwo sonst scheinen Menschen aus unterrepräsentierten Communities, wie z.B. Schwarze Menschen, Menschen of Color oder queere Menschen so viel Sichtbarkeit zu haben wie in der Popkultur. Doch schafft es diese Sichtbarkeit auch in andere Gesellschaftsbereiche zu strahlen oder wird sie auf einen oberflächlichen Unterhaltungswert beschränkt?

Mit der Journalistin und Autorin Fatma Aydemir und weiteren Gästen sprechen wir darüber, welches Potential Popkultur für Solidarität und Empowerment in der diversen Gesellschaft hat und wo sich gerade spannende Entwicklungen und Spielräume auftun.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Neue Deutsche Analysen in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg

Veranstaltungsort
Digital, ,

Veranstalter*in
W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik

Kooperation
er Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, geför-dert durch die Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg