Date

Mrz 20 2021

Time

14:00 - 17:00
Heidehaus Potsdam

Equal Care goes theatre!?

Care-Arbeit ist ein weit umfassender Begriff für die Sorge-Arbeit. Damit ist sowohl gemeint, andere Menschen (Kinder, Mitbewohner:innen, Partner:innen etc.) emotional zu unterstützen, sie beinhaltet aber auch die lange Liste der Hausarbeiten, die zu Hause anfallen wie beispielsweise Kochen, Putzen, Einkaufen usw.  Wer hat einen Blick darauf, dass die Schuhe der Kinder kaputt sind? Wer besorgt Geburtstagsgeschenke? Wer macht die Termine beim Arzt? Wer putzt zu Hause am meisten und vor allem ohne Aufforderung? Wer repariert eigentlich das Fahrrad? Sozialisierung ist ein widerspenstiges Biest. Manche Menschen haben “einfach” den besseren Blick für diese Alltagsaufgaben. Dieser Blick lässt sich auch mit “Mental Load” umschreiben. In diesem Workshop wollen wir uns mit “Mental Load” und Equal Care-Arbeit beschäftigen. Mit ästhetischen Mitteln des feministischen “Theater der Unterdrückten” werden gemeinsame und individuelle Erfahrungen interaktiv ermittelt und geteilt. Gemeinsam bearbeiten wir anschließend die Fragen: Wie kommen wir da raus und wie können wir Care-Arbeiten gerecht im sozialen Leben und Alltag aufteilen? Lasst uns zusammen Ideen sammeln!

+++ Anmeldung bis 18.03.2021 an: info[@]heidehaus[-]potsdam[.]de, www.heidehaus-potsdam.de +++