Date

Feb 23 2021

Time

16:30 - 19:30
Amadeu Antonio Stiftung

Desinformationen und Verschwörungsideologien online begegnen

Ein Virus verändert die Welt. In den Sozialen Netzwerke können wir eine paradoxe Gleichzeitigkeit erleben: Neben seriösen Informationen stehen bizarre Falschmeldungen. Neben Solidaritätsaktionen und Nachbarschaftshilfe sehen wir, wie unsere Mitmenschen Klopapier und Desinfektionsmittel bunkern. Der Ton ist rauer geworden – mal wieder. In den Kommentarspalten haben wir es mit Verschwörungsideolog*innen zu tun, im Familien- und Bekanntenkreis regt man sich über eine vermeintlich drohende Impfpflicht auf, Menschen gehen bundesweit gegen die staatlich verordneten Beschränkungen, wie die Maskenpflicht auf die Straße.
Aufbauend auf den 1. Online-Workshop am 16.02.2021 werden wir uns nun praktisch und interaktiv mit Handlungsoptionen im Umgang mit Desinformationen und Verschwörungserzählungen in Kommentarspalten und auf Social Media-Plattformen auseinandersetzen. Es wird um Faktenchecks, aber auch um Moderations- und Gegenredestrategien in den Kommentarspalten gehen. Sehr gerne sind zu diesem Termin auch Personen mit professioneller Social Media-Verantwortung eingeladen.

Referentin ist Teresa Sündermann. Sie arbeitet seit 2013 im Bereich der politischen Bildung, besonders zu den Themen (Anti-)Diskriminierung und Rechtsextremismus. In der Amadeu Antonio Stiftung arbeitet sie seit 2016, derzeit als Bildungsreferentin im Projekt Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz. Sie schult hier NGOs, Initiativen und Vereine zu Handlungsstrategien gegen Menschenfeindlichkeit im Netz.

Eine Anmeldung im Voraus ist notwendig und hier möglich