Date

Mrz 18 2021

Time

18:00 - 19:30

Cost

kostenfrei
Multikulturelles Zentrum Trier e.V.

Der EU-Migrationspakt – Untergrabung eines Menschenrechts

Am 23. September 2020 hat die Europäische Kommission mit ihrem »New Pact on Migration and Asylum« einen neuen Vorschlag für eine Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems sowie die dazugehörigen Rechtsakte vorgestellt. PRO ASYL hat die Vorschläge analysiert und Wiebke Judith stellt in ihrem Vortrag die problematischsten Aspekte der Screening-Verordnung, der Asylverfahrensverordnung, der Asyl- und Migrationsmanagement-Verordnung sowie der Krisen-Verordnung vor. In ihrem Zusammenspiel untergraben sie das Recht auf Asyl in Europa und auch die Chancen von politisch Verfolgten und anderen Geflüchteten, in Deutschland Schutz und Aufenthalt zu finden.
In einer Zwischenphase sowie im Anschluss an den Vortrag sind vertiefende Nachfragen möglich und wir wollen uns darüber austauschen, welchen Einfluss der “New Pact” absehbar für die Beratungs- und Unterstützungsarbeit mit Geflüchteten hierzulande haben könnte.
Wiebke Judith arbeitet als rechtspolitische Referentin zum deutschen und europäischen Asylrecht bei PRO ASYL. Zu ihrer Arbeit gehört die Analyse und Kommentierung von Gesetzgebung, aktueller flüchtlingspolitischer Entwicklungen und neuer Rechtsprechung.

Der Online-Vortrag wird über Zoom stattfinden. Um die Zugangsdaten hierfür zu erhalten, schreibt bitte eine kurze Email an buero@multicultural-center.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen
Rassismus statt und ist Teil des koordinierten Programms des RKN der Region Trier.