Date

Jul 06 2021

Time

19:00 - 21:00
medico international

Asyl- und Migrationspolitik auf dem Prüfstand

Findet eventuell im Haus am Dom, sicher aber auch online statt + Bietet die Bundestagswahl im September die Chance, die Migrations- und Asylpolitik human zu gestalten, auch im europäischen Kontext?

Weltweit sind Menschen auf der Flucht vor Krieg, Armut und Hoffnungslosigkeit. Europas Antwort darauf ist eine zunehmenda bschottende Praxis: Rechtsbrüche an den Außengrenzen, elende Zustände in Flüchtlingslagern, Migrationspartnerschaften mit teils autoritären Staaten, mangelnde Solidarität zwischen den EU-Mitgliedstaaten und eine bundesdeutsche Blockade der Aufnahmebereitschaft von Kommunen. Angesichts dieser desaströsen Bilanz fordern Menschenrechtsorganisationen und Kirchen schon lange die konsequente Anwendung einer humanen, menschenrechtsbasierten Politik.

Bietet die Bundestagswahl im September die Chance, die Migrations- und Asylpolitik human zu gestalten, auch im europäischen Kontext? Wir befragen Kandidat*innen zur Bundestagswahl.

Podium:

  • Grigorius Aggelidis, MdB FDP, Mitglied im Unterausschuss »Bürgerschaftliches Engagement«
  • Gökay Akbulut, MdB, integrations- und migrationspolitische Sprecherin der Fraktion »Die Linke«
  • Lars Castellucci, MdB, Sprecher für Migration und Integration der SPD-Fraktion
  • Deborah Düring, Bundestagskandidatin für Frankfurt, Bündnis 90/Die Grünen
  • Bettina Margarethe Wiesmann, MdB CDU, Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Fachexpert:innen:

  • Ramona Lenz (medico international)
  • Andreas Lipsch (Diakonie Hessen)

Moderation: Redakteur:in von hr-iNFO Medienpartner: hr-iNFO

Veranstalter:

  • Katholische Akademie Rabanus Maurus – Haus am Dom
  • Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, Gruppe Frankfurt
  • pax christi Rhein-Main, Regionalverband Limburg Mainz

Eine Entscheidung, ob die Veranstaltungen mit Publikum stattfinden können, ist leider jeweils nur kurzfristig möglich. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Veranstalter. Alle Veranstaltungen werden (auch) online stattfinden. Die jeweiligen Zugangslinks finden Sie hier, oder wir schicken sie Ihnen gerne zu. Schreiben Sie dazu eine Nachricht an: friedensarbeiter@pax-christi.de