Die Märzgefallenen. Widerstand gegen den Kapp-Putsch 1920 in Thüringen

Am 13. März 1920 marschieren die Generäle Walther von Lüttwitz und Erich Ludendorff mit rechtsradikalen Soldaten ins Berliner Regierungsviertel. Die gewählte, sozialdemokratische Regierung wird zur Flucht gezwungen, der deutsch-nationale Beamte Wolfgang Kapp soll neuer Kanzler einer antidemokratischen Regierung werden. Die Gewerkschaften rufen daraufhin zum Generalstreik gegen den Putschversuch von Rechts auf, ab dem 15. März […]

Argumentieren gegen Rechts mit Lukas Schauder

Ihr wollt rechter Meinungsmache endlich Paroli bieten? Dann seid ihr bei dem Workshop mit Lukas Schauder (MdL) am 07.03.2021 um 18 Uhr genau richtig. In dem Workshop lernt ihr, wie ihr selbstbewusst, schlagfertig und argumentativ für eine demokratische und weltoffene Gesellschaft einstehen könnt. Dabei werden wir auch einen Fokus auf rechte Hetze im Netz und […]

Ein Leben ohne Trump ist möglich, aber…

Die Präsidentschaft Donald Trumps illustriert einen so tiefgreifenden, so rasanten Wandel im Funktionieren von Öffentlichkeit, dass erst stückweise klar wird, was das für Auswirkungen haben wird. Eines ist aber schon länger klar: Donald Trump ist auch mithilfe digitaler Wahlkampfunterstützung aus Imageboards und Facebookgruppen an die Macht gelangt. Er war der fleischgewordene Internettroll im Weißen Haus. […]

“Kartoffel, Kürbis, Vaterland – Landwirtschaft aus rechter Hand” Eine Fachtagung zu rechten Vereinnahmungsversuchen im Ökolandbau

Auf der Fachtagung werden in Impulsvorträgen und vertiefenden Workshops aktuelle rechte Strömungen auf dem Land im Kontext der ökologischen Landwirtschaft thematisiert. Es werden Handlungs- und Organisationsmöglichkeiten diskutiert, um  rassistische und menschenfeindliche Gesinnungen zu erkennen, ihnen entgegenzuwirken und gemeinsame Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Tagung richtet sich vor allem an Menschen aus der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Praxis […]

„Durch Reinheit zur Einheit“. Burschenschaften und Antisemitismus – Vortrag von Bernhard Weidinger

Der Antisemitismus stand 1815/1817 an der Wiege der Burschenschaften und begleitet sie in veränderlichen Anteilen bis heute. War die burschenschaftliche Bewegung phasenweise Anziehungspunkt für progressive Juden, denen jüdische Emanzipation und deutsche Einigung Hand in Hand zu gehen schienen, agierten die völkischen Verbindungen um die Jahrhundertwende als Vorhut eines Rassenantisemitismus, der den Weg in das Vernichtungsprojekt […]

Critical Theory in Context: Rassismuskritik nach Hanau

Nach dem Terroranschlag von Hanau am 19. Februar 2020 haben vor allem die in der Initiative „19. Februar“ organisierten Opferfamilien dafür gekämpft, dass es kein Zurück zu einer vermeintlichen Normalität geben darf. Hanau muss zur Zäsur werden in der deutschen Auseinandersetzung mit Rassismus – einer Zäsur, die zugleich auf das Kontinuum rassistischer Gewalt, Diskurse, Strukturen […]

Von Utøya bis Hanau: Rechtsterroristische Online-Subkulturen

Am 19. Februar jährt sich der rechtsterroristische Anschlag von Hanau. Er ist allerdings nicht der einzige seiner Art, sondern zeigt eine Kontinuität internationaler rechtsterroristischer Anschläge auf, die von Utøya, über Christchurch und Halle bis nach Hanau reicht. Das Besondere dieser Anschläge: Die Täter wurden durch rechtsterroristische Online-Subkulturen geprägt, die popkulturelle Elemente adaptiert und sich eigener […]

HANNAH O‘ NEILL: RECHTSRUCK AUS DEM INTERNET? IRLANDS NEUER RECHTSEXTREMISMUS

Dass das Internet zur Verbreitung rechtsextremer Ideologien in Europa und den USA beiträgt, ist weitgehend bekannt.Aber wie genau sieht die Wechselwirkung zwischen sozialen Netzwerken und dem Erstarken rechtsextremer Bewegungen aus, und welche Rolle spielen sie? Antworten auf diese Fragen finden wir vielleicht in Irland: Nachdem die Republik, im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten, weitgehend immun […]

Stream zum Jahrestag, live aus Hanau

Am 14. Februar legen die Angehörigen, Überlebenden und die Initiative 19. Februar die Ergebnisse ihrer Recherche offen und zeichnen die Kette des Versagens nach.
 Wir klagen an und klären auf! Wir fordern politische Konsequenzen! 

Ab 14:00 Uhr übertragen wir den Stream von der Veranstaltung in Hanau. Wir laden alle dazu ein, die Übertragung zu verfolgen, […]

Hanau und Halle: ein „Angriff auf uns Alle“?

(Digitaler) Fachtag zum Thema Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit Werden die Anschläge von Halle und Hanau als Angriff auf Demokratie und Menschenwürde gewertet? Oder werden Betroffene von rassistischer Gewalt alleine gelassen? Wie gelingt eine pädagogische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF), wie sie die Vorurteilsforschung untersucht? Wie wirken die spezifischen Formen Antisemitismus, Antiziganismus und Antimuslimischer Rassismus? Wie […]