Menschenrechtsarbeit für Nicaragua aus dem Exil in Costa Rica

Was bedeutet es, als Menschenrechtsverteidiger:in ins Exil gehen zu müssen? Welche Möglichkeiten haben Menschenrechtsverteidiger:innen ihre Arbeit in Nicaragua im Exil in Costa Rica weiterzuführen? Und wie schätzen sie die aktuelle Situation dort ein? Diese und viele weitere Fragen wird Juan Carlos Arce Campos, Menschenrechtsverteidiger aus Nicaragua, am 10. Dezember beantworten. Er lebt in Costa Rica im […]

Weiterbildung: Projekttagskonzept „Migration, Flucht & Asyl“ (online & präsenz)

Die Zahl der Menschen, die vor Krieg, Konflikten und Verfolgung auf der Flucht sind, hat sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt. Wie sieht die Migrationsbewegung weltweit aus, wie leben asylsuchende und geduldete Menschen in Deutschland und speziell in Mecklenburg-Vorpommern? Welche Möglichkeiten gibt es sich in Deutschland solidarisch zu zeigen? Du lernst Hintergrundwissen, vielfältige Methoden […]

Online Talk: Spotlight Afghanistan

Das Projekt cosstalk zusammen mit dem EU-Jugendkino des LET’S CEE Film Festivals in Kooperation mit dem Verein MoRaH Austria laden herzlich zum Online-Talk SPOTLIGHT AFGHANISTAN am Langen Tag der Flucht am 1. Oktober 2021 um 10:00 Uhr ein. Moderiert wird der Talk von Iris Singer (Verein MoRaH Austria) und Markus Priller (crosstalk).   Die Online-Diskussion […]

Transgenerational Belonging

Sema Poyraz, Aysima Ergün und Sesede Terziyan haben mindestens zwei Dinge gemeinsam. Sie sind Gorki-Schauspieler*innen und Zeitzeug*innen des migrantisierten Lebens in Deutschland. Bei einem »3-Generationen-Gespräch« treffen sie aufeinander, schlüpfen in die Metaphern-Rolle und sprechen als drei Generationen am Vorabend des 60. Jahrestags auf die Entwicklung seit dem Deutsch-Türkischen Anwerbeabkommen. Die Veranstaltung ist Teil von ’61–’91–’21: […]

ZEIT SICH ZU ERINNERN

Der »erste Gastarbeiter« Deutschlands berichtet multimedial über die Anfänge des Anwerbeabkommens und seiner Lebensrealität als Fabrikarbeiter in Nürnberg. In einem anschließenden Gespräch mit der Gorki-Intendantin Shermin Langhoff. Die Veranstaltung ist Teil von ’61–’91–’21: IMMER WIEDER DEUTSCHLAND, dem Rahmenprogramm zur Ausstellung OFFENER PROZESS.

Berliner Korrespondenzen: Nothing About Us Without Us

Debatte mit Sahraa Karimi, Eyal Weizman und Sonia Nandzi Weltpremiere: Nothing About Us Without Us, dokumentarischer Kurzfilm von REFOCUS MEDIA LABS Mit einer Videoschalte zu den Ko-Regisseur*innen Yaser Akbari und Nazanin Foroghi Unter dem Titel Break-Up befasst sich die Debattenreihe Berliner Korrespondenzen in der Spielzeit 2021-22 mit Spannungen und Rissen im sozialen Gewebe des post-pandemischen […]

Fachtag: Human Rights on the Move! #04 – Flüchtende und Aktivist:innen teilen ihre Geschichte(n)

Menschen sind auf der Flucht, hoffen auf ein Leben in Sicherheit und Frieden in Europa, und erleiden dabei Lebensgefahr. Aktivist:innen begegnen ihnen bei Seenotrettungsaktionen auf dem Mittelmeer, in den informellen und behördlichen Lagern. In verschiedenen Initiativen setzen sie sich für eine menschenrechtsorientierte, rassismusfreie europäische Flüchtlingspolitik ein. Vor diesem Hintergrund möchte der Fachtag Flüchtende und Aktivist:innen […]

crosstalk: “LOVE – الحب”

Queer-Aktivist Firas erzählt über seine Erlebnisse im Asylverfahren als homosexueller Iraker. Er kam 2015 nach Österreich, und wartet seither auf Entscheidung auf seinen Asylantrag, da seine sexuelle Orientierung als nicht glaubhaft angesehen wird. Die Veranstaltung wird in Arabischer Sprache mit Deutscher Übersetzung stattfinden. -> Anmeldung: per Mail an karina.stefan@st.roteskreuz.at Der Zugangslink wird per E-Mail zugeschickt. […]

„Die Grenzen und das Klima schützen“ – Das Konzept „Klimaflucht“ zwischen Anerkennung und rechter Vereinnahmung

Durch den Klimawandel nehmen Umweltkatastrophen zu, lebenswichtige Ressourcen wie Wasser und fruchtbarer Boden werden knapp und ganze Regionen unbewohnbar. Nicht erst in der Zukunft, sondern schon heute. Daran knüpft die Forderung an: Die Klimakrise soll als Fluchtgrund anerkannt werden. Aktivist*innen und Migrationsforscher*innen warnen jedoch, dass mit der Bezeichnung als „Klimaflucht“ soziale und ökonomische Faktoren unsichtbar […]

Die (Un-)Möglichkeit von Solidarität in der Externalisierungsgesellschaft

Eine digitale Diskussion mit Eva Fleischmann, Fabian Georgi, Nikolai Huke, Stephan Lessenich, Wolfgang Menz und Sarah Nies Moderation: Norma Tiedemann 18.06.2021, 18:00-20:00 Uhr Um den Link zur Teilnahme zu erhalten, bitte hier registrieren: https://uni-kiel.zoom.us/meeting/register/u5Mqd-qgqz4sGd3KB1qntq0XpYe2Sv1Da5KI Die gegenwärtige Gesellschaftsformation ist durch ein hohes Ausmaß globaler sozialer Ungleichheit geprägt. Wie Fabian Georgi in einem Text zum „autoritären Festungskapitalismus“ […]