Date

Jul 13 2021

Time

19:30

Cost

kostenfrei
Klima gegen rechts

Zwischen „Klimadiktatur“ und „Seuchensozialismus“ – Klimakrise und Coronapandemie im Auge der radikalen Rechten

Die Corona-Pandemie bestimmt den politischen Diskurs in Deutschland. Quer durch das politische Spektrum wird über mögliche Maßnahmen und ihre sozialen und ökonomischen Folgen diskutiert. Doch nicht alle  sehen in der globalen Pandemie überhaupt eine ernstzunehmende Bedrohung. Gerade von der politischen Rechten wird die Gefahr der Corona-Krise relativiert oder gänzlich geleugnet. Die Leugnung und Relativierung einer globalen Krise durch rechte Parteien, Gruppierungen und Medien ist  aus den Debatten um die Klimakrise bekannt. Sie ist jedoch nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen rechten Reaktionen auf beide Krisen.

Mit der Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl werden wir über strukturelle Gemeinsamkeiten zwischen rechten Reaktionen auf Corona- und Klimakrise sprechen und die Verbindung beider Krisen in rechten Verschwörungsideologien beleuchten.