Date

Apr 24 - 25 2021

Time

10:00 - 15:00

Cost

15,00€
Heinrich-Böll-Stiftung

Wenn die Luft brennt. Klimaschutzkritik von rechts kontern

Klimawandelleugnung, Angriffe gegen Aktivist*innen, rechtspopulistische Instrumentalisierung der industriepolitischen Krise – die extreme Rechte will das Thema Klimaschutzkritik besetzen. Der Online-Workshop gibt einen Überblickt zu extrem rechten Interventionen rund um das Thema Klimaschutzdebatte.
Das Training unterstützt die Teilnehmenden sich gegen Klimawandelleugnung, völkisches Heimatschutzdenken und Verschwörungstheorien zur Wehr zu setzen. Es fokussiert auf den Umgang mit Argumenten, die von (extrem) rechten Akteur/innen genutzt werden und kann eine Beschäftigung mit allgemeinen Argumenten in der Klimaschutzdiskussion nicht ersetzen.
Es stärkt vor allem die Kommunikationspraxis in unterschiedlichen Situationen: Diskutieren, positionieren, anzeigen? Die Teilnehmenden schärfen ihr Bewusstsein dafür, wie sie in diesen Situationen jeweils sinnvoll handeln können und wollen. Auf der Argumentationsebene behandeln wir eine Auswahl von Argumentationsmustern rund um Klimaschutzkritik, die von (extrem) rechter Seite eingebracht werden sowie natürlich eigene Gesprächsstrategien, die dann live ausprobiert werden können.
Wir wechseln zwischen audiovisuellen Inputs, interaktiven Diskussionen und verschiedenen Trainingseinheiten in Kleingruppen.

Technische Voraussetzungen:
– die Veranstaltung wird auf der Plattform ZOOM durchgeführt
– benötigt wird ein PC, Laptop oder Tablet
– aktueller Browser, stabiles Internet (am besten über LAN-Kabel) oder gute WLAN-Verbindung
– für eine bessere Tonqualität empfehlen wir dringend ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon
– weitere Hinweise zum technischen Ablauf erhalten die Teilnehmer*innen vor Beginn

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt (max. 16).

Workshop-Zeiten:
Samstag 10-12 und 13-15
Sonntag 10-12 und 13-15

Teilnahmegebühr: 30 Euro / ermäßigt 15 Euro (ALG II + Studierende, nur mit Nachweis)

Durchgeführt wird der Workshop von Trainer*innen des Teams GEGENARGUMENT (Nadja Kaiser & Bienz Hammer).

Dieser Workshop kann mit 10 Unterrichtseinheiten für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus angerechnet werden. Bei der Teilnahme an Seminaren aus vier verschiedenen Themenbereichen und insgesamt 130 Unterrichtsstunden können Sie ein Politikmanagement-Zertifikat erwerben.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antimuslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen und Symboliken in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Dies gilt auch, wenn eine Teilnahmegebühr bereits gezahlt wurde.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Sprache
Deutsch