Date

Mai 19 2021

Time

16:00 - 17:30

Cost

kostenfrei
BIPoc Referat Universität zu Köln

Unterstützung und Stärkung geflüchteter Frauen* und Migrantinnen* bei frauen*spezifischer Gewalt

Im Kontext von Flucht gibt es Menschenrechtsverletzungen, die geschlechtsspezifisch sind und fast ausschließlich Frauen* und Mädchen* betreffen. Sie sind eng mit Körper, Geschlecht und Sexualität der Mädchen* und Frauen* verbunden. Geflüchtete Frauen* und Migrantinnen* die sich im Migrationsprozess befinden sind häufig Gewaltsituationen ausgesetzt und haben oft wenige Möglichkeiten sich dagegen zu wehren. Die oftmals schwierige Lebenssituation der Betroffenen verstärkt sich durch Diskriminierung und Ausgrenzung basierend auf rassistischer Gesetzgebung, diskriminierendes Agieren von Seiten der Behörden und insgesamt der Gesellschaft. Gleichzeitig wird den Mädchen* und Frauen* oft ihre Handlungsfähigkeit abgesprochen und sie werden immer wieder als Opfer markiert.

In diesem Workshop möchten wir uns, vor dem Hintergrund unserer Praxiserfahrung, u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen: Wie kann eine Unterstützung und Stärkung geflüchteter Frauen* und Migrantinnen* aussehen? Vor welchen Herausforderungen stehen die Betroffenen und auch wir als Unterstützer*innen?