Date

Jun 08 2021

Time

18:00 - 20:00
queergehört

Trans* und nichtbinäre Elternschaft: Zwischen Recht und Gericht, Spielplätzen und Handlungsspielräumen

In diesem Vortrag gibt Eno Liedtke einen Einblick in die vielfältigen Wege zu Elternschaft, die vergangene und gegenwärtige rechtliche Lage für trans* und nicht-binäre Eltern. Darüber hinaus soll das Erleben von trans* und nicht-binären Eltern im Hinblick auf Diskriminierungserfahrungen und Empowerment betrachtet werden. Wo liegen die Herausforderungen in ihrem Alltag und ihrer Care-Arbeit und wo spielen sich stärkende Momente ab? Dabei verlieren wir die Kinder nicht aus dem Blick sondern widmen uns den Ängsten der Eltern, den Positionen der Kinder und ihren (innerfamiliären) Handlungsspielräumen.

Zur Person

Eno Liedtke (er/ihn, ey/emm) ist nicht-binärer und trans* Papa eines 7-jährigen Kindes. Als selbstständiger Grafikdesigner und Bildungsarbeiter arbeitet ey zu Themen rund um geschlechtliche, sexuelle und romantische Vielfalt aus intersektionaler und queer_feministischer Perspektive mit Fokus auf Empowerment und Vorurteilsbewusstsein.Workshops und Vorträge: trans* und nichtbinäre Elternschaft, Diskriminierung und Empowerment in Kinderbüchern, Make-Up-Workshop und Körperarbeit, Einführungsworkshops zu geschlechtlicher und sexueller/romantischer Vielfalt

Ansonsten: Lesen/Schreiben/Zeichnen, Garten, Freund_innen und Aktivismus uvm.


Dienstag, 8. Juni 2021, 18-20 Uhr online.
Los geht es um 18:15 Uhr.

Die Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt.

Link zum Online-Seminar: – Link kommt noch –