Date

Dez 08 2020

Time

19:30 - 21:00
Heinrich-Böll-Stiftung

Selbstbestimmte Menstruation und Fruchtbarkeit mit Tech

Wie kann Tech aussehen, die uns dabei unterstützt Menstruation und Fruchtbarkeit zu tracken ohne Sexismus und ohne unsere Privatsphäre zu verkaufen? Bei diesem Input geht es um Apps und Technologien jenseits von heteronormativen Vorstellungen von Gesundheit, Sexualität und Reproduktion. Denn Tech ist immer nur genau das, was wir entwerfen, entwickeln und bauen.

Marie Kochsiek ist Software-Entwicklerin und Soziologin. Sie ist Teil der Heart of Code, einem feministischen Hackspace in Berlin und entwickelt im Bloody Health Kollektiv an drip, einer freien und quelloffenen App für Menstruation und Fruchtbarkeitstracking.

Anmeldung bitte im Vornherein an fem_ily@riseup.net. Die Plätze sind begrenzt.

Fem*ily 2.0 ist eine Online-Workshopreihe der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen unterstützt durch das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung.