Datum

Mrz 13 2022
Expired!

Uhrzeit

13:00 - 17:00

Schreibworkshop: über gesellschaftliche Missstände schreiben

Es geht um Systeme, um Ungerechtigkeit, um Klimawandel, um dich.
Und wie du dich damit fühlst.
In diesem Schreibworkshop setzen wir uns mit den Ungerechtigkeiten der Welt auseinander, schreiben über Emotionen, Weltgeschehen, Angst.
In verschiedenen Schreibübungen zum persönlichen, als auch zum politischen Schreiben und ihren Schnittpunkten versuchen wir, uns unsere Stimmen zurückzuholen, eigene Geschichten zu schreiben und uns in ein politische Gefüge einzusortieren.
Dabei wird es Methoden zu den eigenen Werten, Ängsten, Wünschen geben, als auch verschiedene Literarische Gattungen, Essay oder Kurztexte ausprobiert.
Außerdem stellen wir uns die Fragen, was für uns politisch Texte bedeuten, was persönliche und wo wir dabei die Grenzen ziehen.

Zu jeder Zeit besteht die Möglichkeit, die Texte, die in der Werkstatt entstanden sind, vorzutragen. Das passiert auf freiwilliger Basis.
Ihr braucht keine Vorkenntnisse im Schreiben, nur Stifte und Papier.

💰Der Workshop wird nicht von einer Stiftung gefördert, weswegen wir uns für eine Kostenspanne von etwa 25-50€ entschieden haben. Falls das für dich ein Problem darstellen sollte, sagt uns gerne Bescheid und wir finden gemeinsam eine Lösung.

📩 Schreibt für die Anmeldung einfach eine Email an: limotelly@riseup.net

Der Workshop ist für alle offen. FLINTA* und BIPOC Menschen bekommen jedoch Vorrang.
FLINTA*: Menschen, die sich als weiblich, lesbisch, intersexuell, non-binär, trans, agender und weiteres definieren
BIPOC: Menschen, die sich als Schwarz, Indigen oder People of Colour definieren