Date

Mrz 18 2021

Time

19:00 - 21:00

Cost

kostenfrei
Decolonize Erfurt

Onlinelesung: “Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?” Gert Schramm

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus lädt das Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement gGmbH (IBS) in Erfurt in Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und Decolonize Erfurt zur Online- Lesung aus Gert Schramms Autobiographie:
„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“
am Donnerstag, den 18.03.2021, ab 19:00Uhr ein.
1928 im Erfurter Nettelbeckufer geboren, wurde Gert Schramm mit 14 Jahren von der Gestapo ins Konzentrationslager Buchenwald verschleppt. Sein einziges Vergehen: Seine Hautfarbe.
Er überlebte und schwor am 19. April 1945 gemeinsam mit anderen Buchenwalder Antifaschisten: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.“ Nach 1989 reiste er als Zeitzeuge durch die Republik, mehrfach auch nach Erfurt, um gegen das Vergessen und den um sich greifenden Rechtsextremismus anzukämpfen. Im Jahr 2014, zwei Jahre vor seinem Tod, wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Seine Worte leben weiter. In seiner Autobiografie „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“ schildert Gert Schramm seine Erlebnisse und lässt uns teilhaben an den Erfahrungen, welche ihm als Schwarzer Deutscher widerfahren mussten.
Die Lesung wird über BigBlueButton stattfinden und kann über folgenden Link besucht werden: https://ibs.collocall.de/b/pau-zhl-foa-tu6