Date

Mrz 21 2021

Time

11:00 - 13:00
medico international

Matinee – Patente töten

Für die Aufhebung des Patentschutzes auf alle unentbehrlichen Medikamente. Mit Anne Jung, medico international

Moderation: Ulrike Holler

Corona trifft uns alle, aber nicht alle gleich. Der so rasch entwickelte Impfstoff ist knapp und teuer. Er kommt vor allem denen zu Gute, die Geld, Einfluss und Macht haben. Von globaler Solidarität kann in der Pandemie keine Rede sein. Eine Ursache für die Ungerechtigkeit ist das Patentsystem. Es ist auf Gewinnmaximierung ausgerichtet und nicht auf Erforschung und Entwicklung lebensrettender Medikamente und deren gerechte Verteilung. Deswegen haben sich Nichtregierungsorganisationen aus über 30 Ländern zusammengeschlossen zur Aktion: „Patente garantieren Gewinne und töten Menschen“. Sie fordern eine Aufhebung des Patentschutzes nicht nur für die neuen Corona-Impfstoffe, sondern für alle unentbehrlichen, lebensrettenden Medikamente. Arzneimittel müssten als globale öffentliche Güter behandelt und die Macht von Pharmakonzernen begrenzt werden. An der Aktion beteiligt ist auch die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international. Über Details der Forderungen und mögliche Erfolgsaussichten informiert Anne Jung, Gesundheitsreferentin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit von medico international.

 

Die Matinee findet online statt

Einwahl: https://conf.ccc-ffm.de/b/han-quc-qrj

 

Weitere Informationen:

www.businesscrime.de

www.kunstgesellschaft.de