Date

Apr 11 2021

Time

13:00 - 16:00

Cost

kostenfrei
Netzwerk gegen Rechts Wilhelmsburg

Hamburger Kontinuitäten

Rechter Terror und fehlende Aufklärung des NSU-Komplexes.
In diesem Jahr jährt sich der Todestag von Süleyman Taşköprü zum 20. Mal. Er wurde am 23.06.2001 vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) in Hamburg-Bahrenfeld ermordet. Viele Forderungen der Angehörigen und Betroffenen des NSU sind jedoch nach wie vor unerfüllt. Aufklärung und Gedenken bleiben umkämpft. In diesem Workshop werden Zusammenhänge des NSU-Komplex in Hamburg betrachtet und in die Geschichte rechten Terrors in Norddeutschland eingeordnet. Anhand von Berichten von Betroffenen, mit Text, Film und Gesprächen wollen wir der Frage nachgehen, warum der NSU-Komplex nicht aufgeklärt wurde und Handlungsmöglichkeiten vermitteln, was jede:r selbst tun kann.
Anmeldung unter: nsuschauhin@gmx.de