Date

Mai 10 - 12 2021

Time

13:00 - 13:00

Cost

20,00€
bpb - Bundeszentrale für politische Bildung

Digitaler Kongress: Geteilte Heimaten

Gibt es im Jahr 2021 eine deutsche und europäische “Einheit in Vielfalt?” Über 30 Jahre nach der Wiedervereinigung und dem Beginn der Transformationen im Osten des Kontinents untersucht der Kongress, welche Verwerfungen und Polarisierungsprozesse Deutschland und Europa gegenwärtig kennzeichnen. Er interessiert sich sowohl für trennende, als auch für einende Momente der deutschen und europäischen Geschichte. Entlang der Konfliktlinien um die Themen Migration, Ost und West sowie Stadt und Land nehmen die Beiträge insbesondere die Rolle von Kunst und Kultur in ihrer doppelten Funktion in den Blick – als Ausdrucksform von Differenzen und als Medium für eine gesellschaftliche Verständigung angesichts pluraler biografischer und historischer Erfahrungen. Die Herausbildung neuer gesellschaftlicher Konfliktlinien wird somit nicht als rein deutsch-deutsches Phänomen, sondern innerhalb eines europäischen Resonanzrahmens und mit Blick auf ihre interkulturelle Dimension verhandelt.

Programm

Das Programm finden Sie PDF-Icon hier.

 

Termin

10.05.2021,13:00 bis 12.05.2021,13:00

Ort

digital

Für

Kulturelle, politische und historische Bildner/-innen, Akteur/-innen aus Politik, Kunst, Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft, Studierende der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften

Veranstalter

Deutsches Hygiene-Museums Dresden in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung, bpb

Anmeldung

Teilnahmegebühr: 35,00 Euro ür Vollzahler/-innen oder 20,00 Euro für Ermäßigungsberechtigte
Ermäßungsberechtigt sind Schüler/-innen, Auszubildende über 16 Jahre, Studierende, Asylsuchende, Personen im Bundesfreiwilligendienst bzw. FSJ, Inhaber/-innen des Dresden Passes, des Ehrenamtspasses, Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung von 50 % sowie Inhaber/-innen der Museumsjahreskarte.

Bitte melden Sie sich bis zum 30. April an.

Kontakt

Deutsches Hygiene-Museums Dresden
Kristin Heining
Kristin.Heinig@dhmd.de

Pressekontakt

Deutsches Hygiene-Museums Dresden
Tel. +49 (0)351 484 61 21
presse@dhmd.de