Date

Jan 19 2021

Time

18:00 - 21:00
W3 Hamburg

DER MARKTGERECHTE MENSCH

Dokumentarfilm von Leslie Franke und Herdolor Lorenz (Deutschland 2020, 99 Min, Deutsch + OT mit dt. UT)

Anmeldung an info@w3-hamburg.de

arbeit global, Film
Di, 19.01.2021
18:00 – 21:00
Mit: Werner Rätz – attac Deutschland sowie dem Hamburger Netzwerk Arbeitskämpfe

Intransparente globale Liefer- und Produktionsketten, die Auslagerung einzelner Arbeitsschritte an Subunternehmen, eine Aushöhlung von Arbeitsrechten und betrieblicher Mitbestimmung durch befristete Projektarbeitsverträge oder algorithmus- und plattformvermittelte Arbeit – soziale Unsicherheiten und globale Ungerechtigkeiten durchziehen nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch den Lebensalltag von uns Menschen in einem zunehmendem Maße.

In „Der marktgerechte Mensch“ sprechen Angestellte und Selbständige verschiedener Branchen über die Vielzahl an Herausforderungen und Unsicherheiten, die ihren Arbeitsalltag prägen und was der wachsende Wettbewerbsdruck innerhalb eines globalen Wirtschaftssystems sowie die zunehmende Flexibilisierung und Digitalisierung ihrer Arbeitsbereiche mit ihnen macht.

Im Anschluss an das Filmscreening wollen wir mit Werner Rätz (attac Deutschland) sowie eine*r Vertreter*in des Hamburger Netzwerks Arbeitskämpfe darüber sprechen, mit welchen Strategien den Herausforderungen einer zunehmend globalisierten und digitalisierten Arbeitswelt kollektiv begegnet werden kann und inwiefern darüber hinaus wirtschaftliche und politische Maßnahmen nötig sind. Auch eine*r der Filmemacher*innen wird bei der Veranstaltung dabei sein.

 

Die Veranstaltung ist Teil von arbeit global und findet statt in Kooperation mit Goliathwatch e.V.

 

Hinweise zur Teilnahme:

  • Die Veranstaltung findet im digitalen Raum statt. Die Zugangsdaten für den Film werden bereits 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung gültig sein. Für eine rechtzeitige Zusendung der Zugangsdaten bitten wir um Anmeldung zur Veranstaltung bis Montag, den 18.01.2021 10 Uhr per Mail an: info@w3-hamburg.de
  • Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss und Lautsprecher benötigt. Die Nutzung von Mikrofon und Kamera seitens der Teilnehmenden ist optional. Fragen und Kommentare können alternativ auch über die Chat-Funktion eingebracht werden und sind herzlich willkommen. Falls vorhanden empfehlen wir die Nutzung eines LAN-Kabels für eine stabilere Internetverbindung.
  • Zur Durchführung des online-Workshops nutzen wir das Programm BigBlueButton. Hinweise zur Nutzung des Programms gibt es unter W3_Anleitung BigBlueButton
  • Die Veranstaltung ist bereits 10 Minuten vor Beginn geöffnet. Nutzt diese Zeit gerne, um euch entspannt einzuloggen und euch ein wenig mit dem Programm vertraut zu machen.
  • Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Bitte verzichtet darauf, Screenshots und Mitschnitte von der Veranstaltung anzufertigen.
  • Für die Veranstaltung gelten die Datenschutzbestimmungen W3_Online-Veranstaltungen
  • Für die Verwendung der Software BigBlueButton übernehmen die Veranstalter*innen keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von BigBlueButton können hier eingesehen werden: https://bigbluebutton.org/privacy/
  • Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Personen mit rassistischen oder anderweitig menschenverachtenden oder diskriminierenden Äußerungen von der Veranstaltung auszuschließen.