Date

Apr 21 2021

Time

18:00 - 21:00
Amadeu Antonio Stiftung

Das Unbehagen am Jüdischen und die Antimoderne mit Anetta Kahane

Gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung, dem Projekt „Antidot – Verschwörungsmythen aufklären“, der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Niedersachsen und dem AStA der Uni Hannover stellen wir auch im Frühling & Sommer 2021 die Frage: „Aber es gibt keine Antisemiten mehr?“. Die Veranstaltungen werden aufgrund der allseits bekannten Situation online durchgeführt und per Zoom stattfinden. Den Zugang zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr bei der jeweiligen Veranstaltung. Ein Zoom Account ist nicht notwendig. Am Mittwoch, den 21. April begrüßen wir Anneta Kahane zum Thema „Das Unbehagen am Jüdischen und die Antimoderne“. Die Veranstaltung findet auf Zoomstatt, eine vorherige Anmeldung ist nicht von Nöten.
.
Aufzeichnungen bisheriger Veranstaltungen finden sich unter Was Nun? – YouTube
.
Die Veranstaltungen sind auch bei Facebook zu finden:
.
Was nun? Hannoversche Beiträge zur Rettung der Welt
https://www.instagram.com/was.nun.fragezeichen
.
Aktuelle Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen gibt es im Telegram-Kanal „Bildung & Veranstaltungen Hannover“: https://t.me/astahannoverbildung