Datum

Apr 05 2022
Expired!

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Preis

kostenfrei
Aktionsbündnis Brandenburg

Compact – Sprachrohr der extremen Rechten

Mit dem Compact-Magazin um Chefredakteur Jürgen Elsässer ist in Brandenburg eines der auflagenstärksten Magazine der extremen Rechten ansässig. Verschwörungserzählungen wie jene vom „Great Reset“ finden sich hier ebenso wie Behauptungen vor einer „Asyl-Flut“ oder Aufrufe zum „Impfstreik“.

Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sieht das Magazin seiner bisherigen Haltung entsprechend die Nato als vermeintlich eigentlichen Aggressor. Im Dezember 2021 stufte der Verfassungsschutz das Blatt als „gesicherte extremistische Bestrebung“ ein. Doch schon längst ist Compact zu einem der wichtigsten Sprachrohre extrem rechter Bewegungen geworden und unterhält enge Verbindungen zu den Identitären, zum Kampagennetzwerk Ein Prozent, zu Zukunft Heimat und Pegida, zum Institut für Staatspolitik und zur AfD.

Wie ist Compact einzuordnen? Welche Themen stehen im Mittelpunkt? Und welche medialen Strategien werden genutzt? Über diese und weitere Fragen diskutieren wir mit Felix Schilk. Er promoviert am Institut für Soziologie der TU Dresden und forscht zur Neuen Rechten in Deutschland und Frankreich. 2017 erschien sein Buch „Souveränität statt Komplexität. Wie das Querfront-Magazin ,Compact‘ die politische Legitimationskrise der Gegenwart bearbeitet“.

Diese Veranstaltung des Aktionsbündnisses Brandenburg findet in Kooperation mit dem Aktionsbündnis Weltoffenes Werder und dem Bündnis gegen Rechts Falkensee online via Zoom statt. Anmeldung bitte möglichst bis zum 1. April 2022 unter kontakt@aktionsbuendnis-brandenburg.de.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.